1. Klären Sie Ihre emotionale Unique Selling Proposition (USP)

Was unterscheidet Ihre Marke von den Mitbewerbern?
Wo liegt der emotionale Mehrwert?

2. Ermitteln Sie den Fit von Botschaften und angestrebtem emotionalen USP

Passen Ihre Botschaften im Web und in Broschüren hinsichtlich Farben, Bilder und Sprache
zur angestrebten Positionierung?

3. Prüfen Sie den Fit von Botschaften und Zielgruppen

Erreichen Sie mit Ihren Botschaften die emotional richtige Zielgruppe?

4. Gehen Sie aktiv in den Kundendialog

Was schätzen Ihre Kunden besonders?

5. Analysieren Sie alle Kundenkontaktpunkte

Hält Ihre Marke an allen Kontaktpunkten ihr Versprechen?

6. Kommunizieren Sie einfach und verständlich

Werden die Botschaften von Kunden in der von Ihnen gewünschten Weise wahrgenommen?

7. Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Markenbotschaftern

Wissen alle Mitarbeiter, was von ihrer Marke am Markt erwartet wird?

Neuromarketing

Wie Sie Ihrer Botschaft
Gehör verschaffen.
weiterlesen

Marken-Workshop

Finden Sie heraus, wofür Ihre
Marke emotional steht. weiterlesen